2019

07.12.2019 - Jahreshauptversammlung

 

Um 19:40 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende Christian Plank die Jahresmitgliederversammlung im Feuerwehrgerätehaus.

 

Nach der Begrüßung wurden die Tagesordnungspunkte durch Plank vorgelesen. Es gab eine Änderung der Tagesordnung. Das Protokoll des Jugendwartes wurde mit aufgenommen. Die Einladung erfolgte fristgerecht. Es gab keine Einwände gegen die Tagesordnung. Im Anschluss forderte Plank die Versammlung auf, sich für eine Gedenkminute an die verstorbenen Mitglieder von den Plätzen zu erheben.

 

Danach wurde das Protokoll der letztjährigen Jahresmitgliederversammlung durch die Schriftführerin vorgelesen. Es fand das gemeinsame Essen statt.

 

Im Anschluss folgte der Bericht des Kassiers Christian Meyer über die Kassenbestandsveränderungen. 

Auf Antrag der Kassenprüfer Johann Rampl und Reinhard Schober wurde dem Kassier von der Versammlung mit einer Enthaltung Entlastung erteilt.

 

Danach fanden die Wahl der Kassenprüfer und Beisitzer statt.

Die Wahlen fanden per Akklamation statt. Die amtierenden Kassenprüfer Johann Rampl und Reinhard Schober wurden einstimmig für weitere zwei Jahre wiedergewählt.

Die amtierenden Beisitzer Thomas Knörr, Johann Rampl und Sebastian Trini wurden ebenfalls einstimmig für weitere zwei Jahre wiedergewählt.

 

Es folgte der Jahresbericht des 1. Vorstands Plank.

Der aktuelle Mitgliederstand betrug 187 Mitglieder, davon 123 passive bzw. passiv fördernde Mitglieder und sieben Ehrenmitglieder. 2019 ist kein Mitglied verstorben.

 

Aktivitäten im Vereinsjahr 2019

Kesselfleischessen, Plank bedankte sich bei Florian Pillmayer und Hammerer Herbert für die Organisation, Spendenvergabe von der RAIBA für Jugendförderung, 10. Starkbierfest mit Theateraufführung „Die Unschuldslamperl“, Floriansfest bei uns in Eitensheim, Teilnahme am 150jährigen Feuerwehrfest in Titting sowie beim 150jährigen Feuerwehrfest in Petersbuch, im August fand das jährliche Sommernachtsfest statt, am 19. Oktober kam die FFW Hitzhofen zu uns zum Patenbitten ins FW-Gerätehaus, 14 Kameraden nahmen am 26. Oktober an der Feuerwehrmesse in München-Riem teil, am 10. November fand die Fahrzeugweihe des neuen HLF 20 statt. Im November fand alljährlich der Gedenkgottesdienst für unsere verstorbenen Mitglieder statt.

 

Im Anschluss folgte der Jahresbericht des 1. Kommandanten Florian Plank.

 

Nach der Begrüßung informierte Plank über die verschiedenen Termine im vergangenen Jahr. Fünf Löschmeistersitzungen, mehrere Termine im Rahmen der Beschaffung des neuen HLF 20, Aktivenversammlung, Feuerlöscher Einweisung Kiga St. Sebastian, Baumbiegesimulator, ICE Tunnel Funkeinweisung, im Juli wurde die FFW mit neuen Schutzanzügen ausgestattet. Brandschutzwoche in Buxheim mit FFW Tauberfeld. Inspektion in Eitensheim mit Hitzhofen und Hofstetten im Carlshof, LP Wasser, am 8.11. Einweisung und Abholung des HLF 20 in Ulm.

 

2019 gab es 27 Feuerwehreinsätze mit insgesamt 505 Einsatzstunden. THL 469 h, Brand 36 h.

 

Es wurden 42 Übungen durchgeführt, davon 7 Übungen zur Leistungsprüfung, 4 Atemschutzübungen, 7 Übungen mit dem HLF.

399 Übungsstunden mit dem HLF, insgesamt 1523 Stunden.

 

Plank appellierte an alle Atemschutzgeräteträger die Übungen in Lenting zu absolvieren. Neue Handynummern sollen wegen der Handyalarmierung beim Kommandanten gemeldet werden.

 

Aktiven Statistik: 53 Aktive über 18, davon 23 Atemschutzgeräteträger

 

Planung für 2020:

Aktivenversammlung, Brandschutzwoche in Tauberfeld, Leistungsprüfung THL.

Es wird eine THL Schulung stattfinden sowie eine Einweisung von den Firmen Magirus und MAN.

 

Plank dankte dem Gerätewart, den Jugendwarten, dem Atemschutzgerätewart, den Löschmeistern, den Aktiven, dem Fotografen Johann Rampl, Simon Edlich und seiner Mannschaft fürs Einladungen ausfahren und der Gemeinde.

 

Das Protokoll vom Jugendwart wurde in der Tagesordnung mit aufgenommen.

Simon Edlich stellte das Jugendwartteam vor. 1. Jugendwart: Manuel Viering, 2. Jugendwart: Simon Edlich.

Sebastian Mödl, Florian Bauer und Josef Hauf unterstützen das Team.

Andreas Hauf wurde zum Jugendsprecher gewählt.

 

Die Jugend absolvierte 28 Übungen, davon 17 Übungen für die Bayerische Jugendspange.

Im Juni 2019 fand eine Jugendwerbung statt, 5 neue Jugendkameraden konnten neu aufgenommen werden, davon zwei Mädchen.

 

11 Jugendliche, davon 6 Jungs und 5 Mädchen, drei unter 16 Jahre.

8 Anwärter, davon 4 Mädels.

Eine Person konnte in den aktiven Dienst übertreten.

 

An der Bayerischen Jugendleistungsspange in Denkendorf 11/19 wurde erfolgreich teilgenommen. Ein Wissenstest ist für Ende Dezember geplant.

 

Im September fand ein Grillfest statt. Das Team der Jugend besuchte die FFW Eichstätt am Tag der offenen Tür und nahm an der Einweihung des HLF 20 in Böhmfeld teil.

Eine Weihnachtsfeier ist für Dezember geplant.

 

Ehrungen/Beförderungen

 

Feuerwehrmann:                    Hauf Josef, Lechermann Anna-Maria

Hauptfeuerwehrmann:           Gößl Fabian

 

10 Jahre aktiver Dienst:         Mödl Sebastian, Bauer Florian

20 Jahre aktiver Dienst:         Trini Sebastian

30 Jahre aktiver Dienst:         Seitz Thomas

40 Jahre aktiver Dienst:         Bauer Andreas

 

 

Unter dem Tagesordnungspunkt Grußworte der Gäste begrüßte BGM Michael Stampfer KBM Erwin Meilinger, alle Aktiven und anwesenden Mitglieder.

Stampfer stand das letzte Mal als BGM am Rednerpult der FFW. Stampfer sagte: „Er bin gerade auf Abschiedstour“….,

Er bedankte sich bei allen Aktiven, vor allem bei den Kommandanten und den Löschmeistern, da es viele Zusatztermine im Rahmen der Beschaffung des neuen HLF 20 gab. Stampfer freute sich, dass das neue Auto dieses Jahr noch erworben werden konnte.

Stampfer überreichte für 40 Jahre aktiven Dienst bei der Feuerwehr Bauer Andreas die Bürgermedaille in Silber sowie die Gemeindenadel und eine Ehrenurkunde. Er bedankte sich bei Bauer Andreas für seine langjährige, unermüdliche Arbeit bei der Feuerwehr.

 

KBM Erwin Meilinger begrüßte ebenfalls alle Anwesenden. Er beglückwünschte alle Geehrten und Beförderten. Er sprach seinen Glückwunsch zum neuen FW-Auto aus. Er empfindet es als große Leistung, wenn man sich die rege Teilnahme an den Übungen ansieht. Auf die LP wird großen Wert gelegt. Laut Meilinger war es 2019 eine große Sache, da viele Jugendliche teilgenommen haben. Die Jugendarbeit sei viel wert. Eine professionelle Arbeit zeichnet sich bei den Einsätzen ab. Sollte es Probleme nach Einsätzen geben, soll man sich beim Kommandanten melden. Der Kriseninterventionsdienst unterstützt professionell.

Meilinger informierte von der Inspektion: KBR Lackner wurde für weitere sechs Jahre wiedergewählt. KBM Forster Wolfgang geht in Ruhestand. Sein Nachfolger wird Schermer Christoph und dessen Nachfolger wiederum wird Netter Thomas.

Beim Digitalfunk gibt es ein neues Update, das bedeutet wieder Üben, Üben, Üben.

Ein Dank ging an die Kommandanten für die langjährige gute Zusammenarbeit. Des Weiteren bedankte er sich beim 1. und 2. Vorstand mit Vorstandschaft. Ein Dank ging an alle Ausbilder, an den Gerätewart und den BGM für die Bereitstellung der finanziellen Mittel. Zum Schluss bedankte er sich bei der gesamten Mannschaft der Feuerwehr. An den Übungen soll rege teilgenommen werden.

 

Im Anschluss folgten Ehrungen durch KBM Meilinger.

 

Rampl Johann wurde für seine langjährige Zeit als Beisitzer, Kassenprüfer und Fotograf der FFW die bronzene Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes verliehen.

 

Schober Reinhard wurde für seine langjährige Tätigkeit als Beisitzer und Kassenprüfer die silberne Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes verliehen.

 

Christian Meyer überreichte als Geschenk für beide Honig aus eigener Herstellung.

 

Unter dem Punkt Verschiedenes, Wünsche und Anfragen informierte der 1. Vorstand Plank über die bevorstehende Weihnachtsfeier, das geplante Wattturnier im Januar und das Kesselfleischessen im Februar. 2020 findet kein Starkbierfest statt. Evtl. kümmern sich Gößl Fabian und Pfaller Johannes um die Organisation.

Im Juli 2020 findet das FW-Fest unseres Patenkindes Hitzhofen-Oberzell statt. Es wird um rege Teilnahme gebeten.

Für das 150jährige FW-Fest Eitensheim 2023 ist die Planung gerade am Laufen.

 

Ein Dank ging vom 1. Vorstand an alle Helfer, die bei allen Festlichkeiten bei Aufbau, Aufräumen oder Einladungen ausfahren, fotografieren, Getränke holen usw.  tatkräftig geholfen haben.

 

Um 21:30 Uhr schloss der 1. Vorsitzende Plank die Mitgliederversammlung mit dem Spruch der Feuerwehren:

„Einer für Alle, Alle für Einen, Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“.

 

 

09.02.2019 - Kesselfleischessen

 

Am Samstag, den 09.02.2019 veranstaltete der Feuerwehrverein sein alljährliches Kesselfleischessen im Feuerwehrgerätehaus.

Auch dieses Jahr erfreute sich die Veranstaltung großer Teilnahme und so erschienen rund 50 Mitglieder. Wie jedes Jahr wurde die Zubereitung von Herbert Hammerer übernommen, sodass sich alle Anwesenden das frisch zubereitete Kesselfleisch schmecken lassen konnten.

Anschließend wurde das übrig gebliebene Essen wieder zu frischen Würsten verarbeitet.

Aktuelles

Aktive: Alle Übungen sind bis auf weiteres abgesagt!

 

Verein: Bis auf weiteres keine Veranstaltungen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FFW Eitensheim